Zum Hauptinhalt springen

Mitteldeutscher IKÖ-Medienfachtag in Naumburg mit Akteurinnen und Akteuren aus den ostdeutschen Bundesländern

Der zweite überregionale Medienfachtag "IKÖ" konnte in Naumburg in Präsenzvariante durchgeführt werden. Die vom IKOE-Projekt der AGSA e. V. ausgerichtete und organisierte Veranstaltung fand in Kooperation mit dem IKOE-Projekt in Thüringen und dem Integrationsportal Sachsen-Anhalt statt.

Ungeachtet des verschobenen Veranstaltungstermins und verlegten Durchführungsortes konnte in Naumburg ein umfangreiches Programm zum Thema Zielgruppenansprache im Kontext Interkulturelle Orientierung und Öffnung umgesetzt werden. Mit 13 Teilnehmenden aus drei Bundesländern stand im Rahmen der geltenden Sicherheitsregeln damit ein Querschnittsthema der öffentlichkeitswirksamen Kommunikation in unterschiedlichen Projektkontexten von IKÖ-Formaten im Zentrum.

Kursleiter Mark Hörstermann (Quedlinburg), unterstützt vom langjährigen AGSA-Geschäftsführer Michael Marquardt, moderierte als Kommunikationsberater die bewegte Diskussion zur Frage, wie eine gute zielgruppengerechte Ansprache von Unterstützungsleistungen im IKÖ-Kontext aussieht, welche sprachlichen Instrumente geeignet sind, welche kommunikativen Fallen lauern.

Als Arbeitsgrundlage dienten mitgebrachte Medienbeispiele aus den jeweiligen Projekten, die auch aus Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern kamen. Einmal mehr zeigte sich: Eine Standardlösung für die vielfältigen Anspracheformate gibt es nicht, und auch das Vermeiden von Vorurteilen ist ein wichtiger Aspekt beim Versuch, das Thema wirkungsvoll im öffentlichen Raum zu platzieren.

Mit Blick auf die vielfältigen Resultate der Veranstaltung hob Karsten Wiedener vom beteiligten Integrationsportal der AGSA den allen Mitwirkenden bewussten Mehrwert einer länderübergreifenden gemeinsamen Verständigung zu dem Schlüsselthema und Handlungsfeld Interkulturelle Öffnung hervor. "Hier sollten wir gezielt anknüpfen. Und auch das Integrationsportal sieht hier eine gute Möglichkeit, sich konstruktiv einzubringen, als Impulsgeber ebenso wie für die professionelle Rückmeldung".

Medienfachtag IKÖ
AGSA ikoe