Zum Hauptinhalt springen

8. IKOE-Ideenwerkstatt in Barby

Mit der nunmehr achten IKOE-Ideenwerkstatt des gleichnamigen Projekts der AGSA e.V. fand jetzt in Barby das beliebte Veranstaltungsformat seinen vorläufigen Abschluss.

Einmal mehr waren zahlreiche Akteurinnen und Akteure der landesweiten Koordinierungsstellen für Integration gemeinsam mit Dirk Gödde vom Landesverwaltungsamt die Beiträger der gelungenen Fachaustauschveranstaltung des IKOE-Projekts in Barby. Die mittlerweile achte Ideenwerkstatt - das Format war 2016 vom gleichnamigen Projekt ins Leben gerufen worden - führte diesesmal an den lauschigen Ort der Augstusgabe Barby. Mit der bewährten Mischung aus Fachvorträgen, kollegialem Fachaustausch und geselligem Beisammensein bot die anderthalbtägige Veranstaltung erneut reichlich Gelegenheiten für die kollegiale Verständigung.

Neuigkeiten aus den Landkreisen ergänzte noch am ersten Veranstaltungstag Rechtsanwalt Thomas Stöckl mit seinem Refereat zu den Auswirkungen des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes. Im Anschluss informierte Dirk Gödde vom LVwA die Teilnehmenden umfassend über die Haushalts- und Fördersituation in Sachsen-Anhalt. Höhepunke des zweiten Tags waren der gemeinsame Rück- und Ausblick auf das Format der IKOE-Ideenwerkstatt und ein Fachvortrag von Uta Sandhop zu Gewaltschutz und Prävention von Kindeswohlgefährdung in GU's.

Einmütig begrüßt wurde die Fortsetzung der Ideenwerkstatt, auch wenn mit dem Auslaufen des Projekts IKOE II zum Juni dieses Jahres der nahtlose Anschluss mit IKOE III noch nicht gesichert ist. Während für Dirk Gödde der persönliche Kontakt mit den Koordinierungsstellen und der dadurch ermöglichte vertiefte persönliche Einblick den größten Mehrwert bietet, fühlt sich Susanne Reinhardt als Koordinatorin des Landkreises Harz "mit und nach der IKOE-Werkstatt gestärkt in dem, was ich tue". Und für den Integrationskoordinator des Salzlandkreises, Marco Schmoldt, "fördert der persönliche Kontakt das gegenseitige Verständnis."

Genügend Gründe also, der nachhaltigen Fortentwicklung dieses Fachforums zur Integration in Sachsen-Anhalt weiterhin das Engagement zu schenken. Einerseits durch Weiterführung des Bewährten, andererseits durch die Weiterentwicklung der Ideenwerkstatt etwa zu einem Netzwerk.

AGSA e.V. Projekt IKOE
AGSA e.V. Projekt IKOE